10 Gründe, warum es dir egal sein sollte, was andere über dich denken

Als Kind war ich sehr schüchtern und wollte nicht auffallen. Es hätte nichts schlimmeres für mich geben können als im Mittelpunkt zu stehen. Als Resultat versuchte ich mich anzupassen und so unauffällig wie nur möglich zu sein. Dieses Verhalten behielt ich auch noch lange bei und selbst heute finde ich mich noch manchmal in alten Mustern wieder.

Vor ein paar Wochen saß ich in einem Café und kriegte mit, dass Leute an einem anderen Tisch über mich redeten. Sie waren laut genug, um es mitzukriegen. Was gesagt wurde, entsprach nicht der Wahrheit. Im ersten Moment tat es sehr weh und ich zerbrach mir den Kopf darüber, warum sie das taten. Doch sagte es viel mehr über sie aus, als über mich selbst.

Jeder hat sein eigenes Kopfkino und kreiert damit seine eigene Story. Ob sie der Wahrheit entspricht ist eine andere Geschichte. Denn jeder hat eine andere Wahrnehmung und damit kann die Wahrheit für jeden anders aussehen.

Es ist scheißegal, was andere über dich denken!

Klatsch und Tratsch ist die eine Sache und Ratschläge die andere. Oftmals entspricht unser Weg und unsere Entscheidungen nicht deren anderer. Und das ist auch vollkommen okay. Wir sollten uns viel mehr von den Meinungen anderer frei machen und unsere eigene Meinung mehr achten und respektieren.

“Everything we hear is an opinion, not a fact. Everything we see is a perspective, not the truth.” — Marcus Aurelius

Menschen haben sich schon immer über andere das Maul zerrissen

Leute, die sich das Maul über andere zerreißen, reden nicht nur über dich! Sie reden auch über den Nachbarn, die Familie, Freunde, die Kassiererin, die Bedienung im Restaurant, den Chef, die Arbeitskollegen und letzten Endes auch über sich selbst, ohne es bewusst wahrzunehmen.

Es war schon immer so und wird wahrscheinlich auch immer so bleiben. Wenn jemand als „anders“ wahrgenommen wird oder uns in unserer eigenen Existenz und Denkweise eine Bedrohung zu sein erscheint, wird einfach schlecht über die Person geredet, um sich selbst besser zu fühlen.

Aber auch Menschen, die zu dick, zu dünn, zu sensibel, zu schwach, zu klug oder dumm sind, eine andere Hautfarbe haben oder einer anderen Religion angehören. Es lässt sich immer etwas finden 😉

Manche Menschen sind einfach gelangweilt

Millionen Menschen sitzen jeden Tag vor der Glotze und schauen sich Daily Soaps oder Reality Shows, wie z.B Big Brother an. Danach wird dann darüber geredet, was Max der Petra angetan hat oder warum Susi den Tom betrogen hat. Fremde Probleme sind einfach angenehmer als die eigenen. Oder vielleicht ist das eigene Leben einfach zu langweilig.

Und anstatt über die nächste Reise, das neue Projekt, zukünftige Vorhaben oder einfach allgemein über das eigene Leben zu sprechen, wird über andere gesprochen. Und ehrlich gesagt, kann sich keiner von uns davon freisprechen.

Was für andere richtig ist, kann für dich falsch sein

Du triffst Entscheidungen in deinem Leben und so manche Entscheidungen werden andere nicht mögen. Solange du aber hinter deinen Entscheidungen stehst, kann dir die Meinung anderer egal sein.

Jeder sollte sich auf seine eigenen Entscheidungen und sein eigenes Leben konzentrieren. Denn was für den einen vielleicht richtig ist, kann für dich falsch sein. Die Meinung oder der Ratschlag einer anderen Person kann für sie selbst Gold wert sein, aber für dich einfach nichts sein. Wir sind einzigartig und somit können unsere Leben nicht alle gleich aussehen.

Mach dich frei von den Meinungen anderer

Nicht nur in deinem Umfeld werden Meinungen gebildet, sondern auch in den Medien. Täglich gibt es Themen über die man diskutieren und sich eine Meinung bilden kann. Hierbei neigen wir dazu wie Schafe zu reagieren und einfach blind der Horde zu folgen, auch wenn uns das Gefühl manchmal etwas ganz anderes versucht zu sagen.

Es geht darum sich komplett von Meinungen frei zu machen. Gibt dir eine nahestehende Person einen Ratschlag, redet jemand schlecht über dich, erzählen dir die Medien, wer gut und wer schlecht ist…egal, was es auch ist: horche immer in dich hinein und lasse die Meinungen von Außen nicht zu nah an dich heran.

Everybody’s darling is everybody’s fool

Dich muss nicht jeder mögen. Geht auch gar nicht, sonst müsstest du dich jedes mal anpassen, wie ein Chamäleon und dabei keine eigene Meinung vertreten (wobei Chamäleons vielleicht eigene Meinungen haben. Chamäleon-Pros können sich gerne hierzu melden ;)). Das würde bedeuten, dass du selbst nicht weißt wofür du stehst und dir auch nicht genug Selbstwert einräumst um so zu sein, wie du in Wirklichkeit bist.

Du wirst niemals alle glücklich machen können mit deinen Entscheidungen. Versuche es also erst gar nicht. Es ist Fakt, dass manche Menschen dich niemals mögen werden und dass deine Entscheidungen nicht allen gefallen müssen und auch nicht werden. Und das ist auch vollkommen okay. Denn du magst sicherlich auch nicht jeden und findest jede Entscheidung top, oder?

Wer sind deine Leute?

Wenn du allen gefallen möchtest, übersiehst du ganz schnell die Menschen, die wirklich zu dir und in dein Leben passen. Du wirst zuviel Energie dafür verschwenden nicht du selbst zu sein, um den falschen Menschen zu gefallen.

Natürlich werden auch deine wahren Freunde nicht immer mögen, was du tust. Sie werden es aber respektieren und akzeptieren.

Du lernst, was wahre Freiheit bedeutet

Wahre Freiheit kommt dann, wenn es dir scheiß egal ist, was andere über dich denken. Machst du dich komplett vom Meinungen anderer frei, dann weißt du genau was du willst und wer du bist. Fremdeinflüsse verschwinden dadurch und du wirst immer glücklicher und freier. Du kannst deinen eigenen Weg gehen, ohne dir Gedanken zu machen, was Tim, Tom oder Susi davon halten.

Du bist dann frei.

Es ist wichtig, was du über dich denkst

Lass die anderen reden und denken, was sie wollen. Solange du mit dir zufrieden bist, ist alles okay. Du weißt, dass dein Selbstwert nicht von anderen abhängt, sondern nur von dir selbst.

Sei unabhängig davon, was andere über dich und deinen Weg denken. Gib der Meinung anderer nicht so viel Macht über dein Leben. Wenn du glücklich und frei leben möchtest, wirst du dich davon eh frei machen müssen.

Lebe deine Wahrheit

Wenn du immer darauf achtest, was andere denken, kannst du nicht authentisch leben. Du lebst dann eine Lüge. Du glaubst, dass du andere damit glücklich machst oder dich vor bösen Meinungen schützt. Doch letztlich geht es für dich nach hinten los, da du dich selbst aufgibst und nicht deine Wahrheit lebst.

Das spürst du dann auch, da deine Hoffnungen und Wünsche auf der Strecke bleiben. Aus Angst heraus kreierst du ein Leben, das anderen gefällt und nicht dir selbst.

Du bist nicht das Zentrum des Universums

Klingt jetzt vielleicht etwas kontrovers zum Rest, dennoch finde ich diesen Punkt total wichtig.

Ich saß mal vor ein paar Jahren mit einer Bekannten im Café und sie fing an zu erzählen, dass Freunde und Familienmitglieder dies und jenes mit Absicht machen, nur um sie zu verärgern. In mir kam schnell das Gefühl hoch, dass es nicht der Wahrheit entsprechen kann, da sich kaum so viele Menschen immer wieder den Kopf zerbrechen würden, wie sie reagieren könnten, um sie zu verärgern.

Es war einfach nur in ihrem Kopf. Es war ihre Story.

Als Außenstehende ist es manchmal dann ganz einfach zu sehen, dass vieles nur ein Konstrukt unserer eigenen Gedankenwelt ist. Ich konstruiere auch manchmal solche Stories in meinem Kopf. Viele von uns tun es. Doch sind die Chancen sehr groß, dass andere gar nicht so viel über uns reden oder sich den Kopf über unser Leben zerbrechen.

Ja, du bist wichtig! Doch werden die Menschen nicht nur über dich und dein Leben reden.

Mein Fazit: Letzten Endes hat das meiste mit deinem Selbstwert zu tun. Magst du, was du tust und folgst deinem Herzen, dann wird dir die Meinung anderer egal sein. Du wirst spüren, dass du den richtigen Weg gehst und dabei keinen Wert auf Klatsch und Tratsch legen. Und wahre Freunde bleiben immer, auch wenn sie deine Entscheidungen nicht immer verstehen werden.

Mein Buch auf Amazon

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  1. Mel 3 Wochen ago

    Ein grandioser Bericht!
    Ich habe lange lange lernen müssen, dass es total egal ist was andere über mich denken. Über 2 Jahre wurde ich damals in der Schule gemobbt, verprügelt und beleidgt. Mit dem Grund zu fett und häßlich für diese Welt zu sein. Und ich habe es lange geglaubt. Bis ich Deutschland entflohen bin und auf Reisen gegangen bin. Hier war es plötzlich egal, dass ich zu viele Kilos auf der Waage habe.
    Aber es ist ein weiter weg… aber es funktioniert 🙂

    Liebe Grüße
    Mel

    • Author
      Evelin Chudak 3 Wochen ago

      Hi Mel,
      danke 🙂
      Es freut mich zu hören, dass du deinen Weg gefunden hast.
      Ja, Menschen können echt dumm agieren und anderen so viele Schmerzen zufügen..bewusst oder unbewusst.
      Das Reisen kann so heilend wirken. Durfte die selbe Erfahrung machen.
      Ich wünsche dir noch viele tolle Reisen und wundervolle Abenteuer.
      Liebe Grüße,
      Eve

  2. Christina 2 Wochen ago

    Ich habe auch lange gebraucht, bis ich damit angefangen habe, die Meinung anderer nicht mehr so wichtig zu nehmen. Selbst heute rutsche ich noch häufig in dieses Gedankenmuster hinein. Ich glaub, am meisten hat mir die Erkenntnis geholfen, dass das was andere über mich denken oder sagen im Grunde eigentlich nichts mit mir zu tun hat – sondern mit ihnen selbst. Es ist in der Tat deren Realität, deren Story.

  3. Jochen 11 Stunden ago

    Danke für die Super Info . Es ist sehr hilfreich.

©2017 Modernhippie.de