Die eine wichtige Sache, die dein ganzes Leben verändern kann

Ich bin mir selbst manchmal nicht sicher, ob man einfach mit dem zufrieden sein sollte, was man hat oder ob man nach mehr streben sollte.

Glücklich zu sein, ist es der Zustand, den alle gerne “erreichen“ würden. Ich glaub wenn man zu 100% da ist, muss man auch nach nichts mehr streben. Man ruht in sich, vertraut dem Leben und weiß, dass man seine Mitte gefunden hat.
In so einem Zustand, kann man auch einfach jeden Tag 10 Stunden auf einer Parkbank verbringen und die Enten auf dem See beobachten und vor Glück und Zufriedenheit fast explodieren.
Ich würde aber behaupten, dass die meisten von uns nicht diesen Zustand erreicht haben und es auch gar nicht wollen. Auch wenn es das höchste ist, was uns widerfahren kann, Frieden und Ruhe in uns zu finden. Dennoch finde ich, dass die Leidenschaft und das Brennen für ein Ziel oder eine Vision etwas großartiges sind!

Oft geben wir uns mit viel weniger zufrieden, als das Leben für uns zu bieten hat. Wir denken dann oft, dass dies oder jenes besser sein könnte, nur wird es das sicherlich nicht mehr, da wir ja schon so lange darauf warten und bisher nichts daraus wurde.
Also erwarten wir weniger und geben uns einfach damit zufrieden. Aber im tiefsten Inneren sieht es ganz anders aus. Dort existierst der Wunsch nämlich immer noch, nur versuchen wir ihn durch unseren Kontrollzwang und unsere Realität unbewusst zu vernichten.

Wir geben uns dann also einfach damit zufrieden, obwohl wir ganz früher hofften, dass unser Leben mit mehr Leidenschaft und Freude verläuft. Das tut es aber nicht, weil es das nicht kann. Wir geben dem Leben gar nicht die Möglichkeit dazu.
Geben wir diese Kontrolle einfach mal ab und lassen los, geschehen Dinge, die wir niemals für möglich gehalten haben.

Sei vorsichtig dabei, wie du die Welt und dein Leben siehst. Denn genau das bekommst du auch serviert! Wenn du wenig willst und dir immer Sorgen machst, kriegst du auch wenig schönes und viele Sorgen. Wenn du aber weißt, dass dein Leben fantastisch verlaufen wird, fängst du an zu vertrauen und wirst dafür auch belohnt.

Das Leben ist voller Magie! Du darfst nur nicht aufhören daran zu glauben und darauf zu vertrauen. Manchmal dauert es halt etwas länger, als man es gerne hätte. Aber genau in dem Moment, in dem du einfach nur weißt, dass alles so verläuft, wie es soll und du es akzeptierst, verändert sich schon eine ganze Menge. Oder sogar alles.

Lass los und schau, was das Leben für dich zu bieten hat.

Versuche immer auf dein Gefühl zu hören und Zeichen wahrzunehmen. Das erste Gefühl stimmt eigentlich immer, solange du nicht anfängst es mit deiner Angst zu verwechseln.

Vertraue auf dich und das Leben und du wirst belohnt. Es ist egal, ob es dabei um dich und deine Fähigkeiten geht, die große Liebe oder die Richtung, in die du gehen solltest.
Ich glaube felsenfest daran, dass wenn wir bereit sind etwas zu warten und dabei dem Leben einfach vertrauen, die großartigsten Dinge passieren können.
Wenn du alles kontrollierst, ist es nicht möglich. Du gibst dich dadurch letztendlich auch mit weniger zufrieden, als du haben könntest.

Glaube daran. Vertraue. Hör auf dein Gefühl. Beweg dich in die Richtung, die sich gut anfühlt. Und du kriegst, was du schon immer wolltest!

Strebe nach mehr. Vertraue aber dabei, dass alles so läuft, wie es laufen soll.

Warum es Sinn macht dem Leben zu vertrauen:

Durch Vertrauen kannst du deine Komfortzone verlassen

Wenn du vertraust, ist es viel einfacher die Komfortzone zu verlassen. Komfortzonen lassen dich im Leben nicht wachsen, sondern sorgen dafür, dass du steckenbleibst. Komfortzonen für sehr lange Zeiträume, führen zu Stagnation. Wenn du das bequeme Leben verlässt, erwartet dich ein aufregendes, abenteuerliches und inspirierendes Leben.

Durch Vertrauen kannst du wachsen

Dem Leben und dir zu vertrauen, macht es dir einfacher notwenige Risiken einzugehen, die nötig sind um zu wachsen und ein erfüllendes Leben zu führen.
Mit dem Vertrauen auf deiner Seite, hast du den Mut, Dinge zu tun vor denen du normalerweise Angst hättest.
In diesen Momenten wirst du Angst in dir spüren. Angst ist aber normal während du die nötigen Schritte gehst für persönliches Wachstum.
Durch das Vertrauen, wirst du aber die Courage besitzen diese Risiken einzugehen, die dich zu dem Leben führen, das du haben willst.
Vertrauen zu kultivieren ist der magische Schlüssel für Wachstum und die Umsetzung von Träumen.

Vertrauen gibt dir deine Lebenskraft zurück

Wenn in Vertrauen lebst, verschwendest du keine Energie für unnötige Sorgen und Probleme, die eventuell auftauchen könnten.
Du weißt, dass egal was passiert, es am Ende wieder gut wird und es nötig für deine Entwicklung ist.
Im Einklang mit deiner Lebenskraft zu leben, gibt dir die Möglichkeit das Geheimnis und die Magie des Lebens zu leben, sodass du wahre Freude und das pure Leben spüren kannst.

Vertrauen lässt dich transformieren und heilen

Sobald du vertraust, gibt es plötzlich keine Steine mehr im Weg und Möglichkeiten ohne Ende.
Unerwartete Freundschaften, Gleichgesinnte und Verbindungen tauchen ganz plötzlich auf.

Ab dem Punkt willst du nicht mehr die Rolle des Opfers oder des Schuldigen spielen.
Du triffst Entscheidungen, die richtig für dich, dein Herz und deine Träume sind.
Diese Transformation erlaubt dir im Moment zu bleiben. Es ist ein erstaunlicher Fakt, dass viele von uns so viel Angst vor dem Tod haben, dass sie erst gar nicht anfangen zu leben.
Wenn du dir vor Augen hältst, dass du mit deinen Gedanken deine eigene Welt kreierst, weiß du, was für eine Macht du über dein Leben besitzt.

Vertrauen bringt Gesundheit und Glück

Sobald du das Vertrauen ins Leben in dir entdeckst, fängst du an dich selbst zu heilen und alte Muster abzulegen.
Während du das tust, fängst du an dich wichtiger, selbstbewusster und selbstsicherer zu fühlen, was automatisch dazu führt, dass du dich besser in deinem Körper fühlst und mehr Energie hast.
Mit einem größerem Selbstbewusstsein kommen Möglichkeiten angeflogen, die immer schon da waren, du sie aber nie wahrnehmen konntest.

Kommentare

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  1. Sabrina (today is) 2 Jahren ago

    Genau so sieht es aus. Alles ist irgendwie Einstellungsache. Man muss an sich glauben und ganz sicher sein, dass immer alles gut wird. Sich selbst zu vertrauen ist meist nämlich das größte Problem. Und oft ist die Überwindung zu groß und man gibt sich mit viel weniger zufrieden als man eigentlich hätte erreichen können! Cooler Text 🙂

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Danke 🙂 Das stimmt, es ist tatsächlich das größte Problem. Aber auch der größte Gewinn, wenn man es schafft.

  2. Neni 2 Jahren ago

    Die Wörter haben einen richtigen Nerv bei mir getroffen!

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Wunderbar! Dafür hat sich der Beitrag schon gelohnt..

  3. Anita 2 Jahren ago

    Ich wünsche und hoffe, daß diese Erkenntnis in ganz viele Köpfe und Herzen transportiert wird. Weil es genau so ist. Nur die meisten zweifeln zu viel. Ich auch, aber immer weniger.

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Das wünsche ich mir auch und hab es mir irgendwie zur Mission gemacht 😀
      Schön, dass du immer weniger zweifelst! Das würden wahrscheinlich viele, wenn sie es nur mal zulassen würden.

  4. Sarah 2 Jahren ago

    Bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mal auf diesen Beitrag geklickt. Am besten hat mir dieser Absatz gefallen:

    Sei vorsichtig dabei, wie du die Welt und dein Leben siehst. Denn genau das bekommst du auch serviert! Wenn du wenig willst und dir immer Sorgen machst, kriegst du auch wenig schönes und viele Sorgen. Wenn du aber weißt, dass dein Leben fantastisch verlaufen wird, fängst du an zu vertrauen und wirst dafür auch belohnt.

    Da steckt sicherlich viel Wahres drin. Denn mit einer positiveren Einstellung gibt man auch weniger auf – das ist zumindest das, was ich glaube.

    Viele Grüße,
    Sarah

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Liebe Sarah,
      danke 🙂
      Mit einer positiven Einstellung sind sogar Probleme und schwere Zeiten nur dafür da um zu lernen.
      Es macht so vieles einfacher!
      Liebe Grüße,
      Eve

  5. Patrick 2 Jahren ago

    Ich glaube tatsächlich, sich mit weniger glücklich zu geben kann einem helfen, unterm Strich wirklich glücklich zu sein.

  6. Sylvia Forster 2 Jahren ago

    Wahnsinn, ganz genau so ist es. Das Traurige ist, dass so viele Menschen immer im Außen suchen, dabei haben sie ja schon alles in sich. Es ist für so viele bequemer, lieber um sich herum zu schauen, was macht der „falsch“ oder „wie benimmt die sich denn“ oder „schau doch den mal an“ genauso wie „der oder die ist Schuld, dass es mir so beschissen geht, nur wenn der/die so tut, wie ich das gerne hätte, DANN geht es mir erst besser“. So ein Schwachsinn. Habe so ein Beispiel am eigenen Leib erfahren müssen leider, dass ich verantwortlich gemacht wurde, wie sich er, in dem Fall mein Ex, gefühlt hat. Ging soweit, dass er mich erpresst hat, mir Angst gemacht hat, mir gedroht hat und und und…….. Sich als Opfer hinstellen und sich selbst bemitleiden wie schlecht es ihm ja ging, weil ich so schlecht zu ihm war, nur weil ich mich nach seiner ganzen Lügenkiste getrennt habe, weil ich mit Lügen nicht umgehen konnte. Da habe ich einzig nur nach mir geschaut und das hat er nicht ertragen, so schlimm es ist. Man muss doch immer bei sich selbst schauen, egal bei was. Denn jeder ist doch für sein Leben verantwortlich. Auch in Beziehungen, wenn ich in einer Beziehung nach mir selbst schaue, nach meinen Bedürfnissen und der Partner das ebenfalls tut, dann kann eine lebhafte, interessante Beziehung entstehen, denn sie wächst ja dadurch immer weiter an Erfahrung.
    Und das tolle ist wirklich, seitdem ich angefangen habe, wie Du schreibst auf Deiner Seite, darauf zu vertrauen, dass ich alles schaffen kann, seitdem bewegt sich so wahnsinnig viel in meinem Leben. Einfach einzigartig dieses Leben!!!!!

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Liebe Sylvia,

      tut mir leid, dass du so eine Erfahrung mit deinem Ex machen musstest!
      Ähnliches durfte ich aber auch schon erleben 😉
      Aber das sind dann deren Probleme und nicht unsere.

      Freut mich sehr, dass du dir und dem Leben vertraust 🙂 Ich glaube, dass damit dann so gut wie alles möglich ist.
      Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin alles Gute!!

      Lieben Gruß,
      Eve

  7. claudia 2 Jahren ago

    Sehr schön geschrieben!:-)
    Ich bin bald 50 Jahre alt und mein Leben ist immer blockiert worden,
    da ich zuviel auf die Meinungen meiner Mitmenschen gehört habe. Immer wenn ich denke jetzt komme ich in den “ flow“, dann zack ist die Angst wieder da, weil irgendwer mit seinen Bedenken ( ich sei zu alt, zu träumerisch, dass mein Vorhaben keine Zukunft habe wird ect.) Negativität einflöst. Plötzlich läuft dadurch alles wieder nicht so wie ich es mir sehnlichst wünsche. Es braucht dann wieder viel Arbeit an mir selber, damit ich mich wieder positiv fühle und der „flow“ zurück kommt.
    Vertrauen zu sich selber aufbauen und es laufen lassen, dass ist wirklich der Schlüssel! Ich hoffe, ich schaffe es bald ganz!
    Lg Claudia

    • Author
      Evelin Chudak 2 Jahren ago

      Liebe Claudia,
      danke 🙂 Vertrauen kommt aber erst mit den ersten Schritten in die richtige Richtung.
      Haette ich darauf gewartet, bis mich niemand mehr blockiert und ich bereit bin, haette ich niemals den Schritt gewagt.
      Wenn du wieder im Flow bist versuch Gespraeche mit Menschen zu vermeiden!
      Ich wuensche Dir alles Liebe,
      Eve

©2017 Modernhippie.de

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account