Gesund durch den Winter – diese Fehler solltest du vermeiden

Spirit & Mind
gedanken
reisen
follow @modernhippie

Teil der Digitalen Bohème, Autorin, Bloggerin, Weltenbummlerin und Möchtegern-Barista. 

Gedanken
Business
Travel
Health
Spirit&Mind
mehr kategorien

Hi, Ich bin eve

Zur Winterzeit häufen sich die Erkältungs- und Grippefälle, was nicht selten einer erholsamen Weihnachtszeit im Wege steht. Allerdings liegt das häufig nicht am Winter per se, sondern vielmehr daran, dass wir uns nicht richtig verhalten. Womöglich hast auch du schon den ein oder anderer Fehler begangen, der zu einer Erkrankung geführt hat. Damit das möglichst nicht wieder passiert, möchten wir einige Fehler zeigen, die du unbedingt vermeiden solltest, wenn du gesund durch die Winterzeit kommen möchtest. Zudem solltest du einen Blick auf diese Ratschläge von Myprotein werfen, um zu wissen, wie du dein Wohlbefinden im Winter optimierst. Sofern du dich an beides hältst, stehen die Chancen gut, die Advents- oder Winterzeit nicht im Bett zu verbringen.

Nicht genug trinken

Im Grunde sollten wir das ganze Jahr über genügend trinken, da der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt werden muss, um optimal funktionieren zu können. Wenn du das vernachlässigst, haben Krankheitserreger leichtes Spiel. Wie viel du letztendlich trinken solltest, lässt sich pauschal jedoch nur schwer beantworten, da dieses Thema seit Jahren heiß diskutiert wird. Zwei bis drei Liter am Tag dürften jedoch selbst bei Erwachsenen mit höherem Körpergewicht ausreichend sein. Neben Wasser bieten sich auch Heißgetränke wie Tee oder Kaffee an. Bei Letzterem solltest du jedoch nicht übertreiben, da zu viel Koffein nicht unbedingt gesund ist. Zudem sollte der Zuckergehalt des Kaffees nicht zu hoch sein.

Sich nicht an der frischen Luft aufhalten

Zugegebenermaßen ist es draußen kalt und daher dürfte bei vielen von uns die Motivation fehlen, um draußen Zeit zu verbringen. Allerdings sollten sich nur diejenigen permanent drinnen aufhalten, die bereits krank sind beziehungsweise Fieber haben. Alle anderen sollten sich darum bemühen, regelmäßig frische Luft zu tanken. Gerade bei Sonnenschein sind Winterspaziergänge eine gute Sache, da sie sowohl das Immunsystem stärken als auch die körpereigene Vitamin-D-Produktion fördern.

Nicht warm genug anziehen

Noch schlimmer als nicht rauszugehen, ist rauszugehen, ohne sich ordentlich anzuziehen. Wer draußen in die Kälte geht und keine warmen Klamotten trägt, schreit förmlich danach, krank zu werden. Mit Abhärtung hat das Ganze wenig zu tun und gerade in Zeiten wie jetzt, wo das Coronavirus kursiert, sind solche Aktionen fehl am Platz. Zieh dich also immer warm an, wenn du vorhast, nach draußen zu gehen. Selbst dann, wenn es sich nur um einen kurzen Spaziergang handeln sollte.

Sich schlecht ernähren

Eine gute Ernährung trägt maßgeblich zu einem starken Immunsystem bei und ein solches hilft uns, zur Winterzeit nicht zu erkranken. Vermeide also schlechte Ernährung wie Fast Food oder Softdrinks. Halte dich stattdessen an eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Lebensmitteln. Vor allem an Mineralien und Vitaminen sollte es nicht mangeln, weswegen einige Portionen Obst oder Gemüse nie verkehrt sind.

Nicht lüften

Wer möchte schon im Winter die Kälte reinlassen? Wahrscheinlich niemand, aber regelmäßiges Lüften ist im Winter nicht weniger wichtig als zu anderen Jahreszeiten. Damit die Zimmer nicht zu Virenschleudern werden, sollte zumindest ab und zu gelüftet werden. Lüfte also mindestens alle zwei bis drei Stunden für zehn bis fünfzehn Minuten.

Händewaschen vernachlässigen

Gerade in Zeiten wie jetzt sollte es klar sein, dass regelmäßiges Händewaschen zu einer gesunden Routine dazugehört. Doch unabhängig von Corona ist es ratsam, seine Hände im Winter regelmäßig zu waschen. Das liegt daran, dass Viren häufig über unsere Hände übertragen werden. Wenn du dir gut die Hände wäschst, kannst du das Risiko einer Erkrankung also deutlich reduzieren. Das ist nicht nur gut für die eigene Gesundheit, sondern auch die deiner Mitmenschen. Gebe dir also einen Ruck und wasche regelmäßig die Hände. Am besten mit Seife!

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag.

Comments +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

featured post category

Mein absolutes Lieblings-Yoga-Retreat befindet sich in Portugal. 

category here

my nightly
skincare regime

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in SHOWIT directly. It can also rotate between several posts.

CONNECT

elsewhere:

stay a awhile + read

THE BLOG

besuch mich auf

facebook

Besuch mich doch auch auf Social Media, um immer wieder Updates zu erhalten. 

Check out my 

INSTA