Lebe gesund! Es macht glücklich, wenn man’s nicht übertreibt

In den letzten Jahren hat sich mein Lifestyle sehr verändert. Früher habe ich ziemlich unbewusst gelebt, gerne Alkohol getrunken, bei Fast Food-Ketten gegessen, mich wenig bewegt und Süßigkeiten nur so in mich hineingestopft. Seitdem ich anfing Yoga zu machen, hat sich einiges für mich verändert. Ich lebe gesund. Meistens jedenfalls. Ab und zu vernachlässige ich es und kriege es dann auch direkt zu spüren.

Dadurch, dass ich letztes Jahr etwas länger krank war, musste ich noch mehr meine Ernährung achten. Ich habe in einem Jahr nur zweimal Alkohol getrunken: vorletztes Silvester und auf der Hochzeit meiner Cousine. Hat mir etwas gefehlt? Nö.

Lebe gesund: dein Körper wird dir danken

Vegane oder vegetarische Ernährung

Wie wir uns ernähren macht sehr viel aus. Esse ich viele Süßigkeiten, fühle ich mich am nächsten Tag scheiße. Achte ich darauf, was ich esse, fühle ich mich körperlich besser und mental klarer.

Auch esse ich seit ein paar Jahren kein Fleisch mehr. Es kommt ab und zu vor, dass ich Fisch und Käse esse. Aus diesem Grund kann ich mich keine Vegetarierin nennen. Trotzdem kann ich sagen, dass wenn ich mich vegan ernähre (was meistens der Fall ist) ich mich soooooooo viel besser fühle.

Tolle Gutscheine für eine vielseitige vegetarische Ernährung findest du bei Gutscheinpony. Diese kannst du einlösen für vegetarische Lebensmittel und Kosmetik, aber auch Tiernahrung, Haushaltswaren und Bekleidung.

Letzte Woche bin ich ins Kino gegangen und habe ein halbes Kilo Gouda und ein Baguette ins Kino geschmuggelt. Es war geil, doch ging es mir an dem Abend und am nächsten Tag echt schlecht.

Für alle, die bislang normal aßen, könnte eine komplett vegetarische oder vegane Ernährung eine Herausforderung sein. Jedoch gibt es immer mehr vegane und vegetarische Kochbücher und auch Lokale, die einem die Umstellung echt erleichtern.

Natürlich bedeutet es nicht automatisch, dass man sich gesund ernährt. Wer plötzlich nur noch Getreide zu sich nimmt, wird sich bestimmt nicht fitter fühlen. Auch hierbei gilt es sich zu informieren, was der Körper alles braucht und in welchen Lebensmitteln man den Bedarf an Nährstoffen deckt.

Ich bin keine Ernährungsexpertin, sondern berichte nur von meinen eigenen Erfahrungen.

Den Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgen

Ich vergesse oft zu trinken. Außer ich bin in den Tropen und es gibt Kokosnüsse an jeder Straßenecke. Sonst muss ich mich daran erinnern. Trinke ich nicht ausreichend, fühle ich mich schlapp und müde. Manchmal kriege ich auch Kopfschmerzen, die verschwinden, sobald ich ausreichend Wasser getrunken habe.

Der menschliche Körper besteht zu 60-70% aus Flüssigkeit. Neben Sauerstoff ist Wasser der zweitwichtigste Stoff, den wir zum Leben benötigen.

Die meisten von uns nehmen täglich viele Schadstoffe auf, die der Körper ausspülen muss. Und das geht nur, wenn man sich mit ausreichend Flüssigkeit versorgst.

Bestenfalls trinkt man gutes Wasser mit einem hohen pH-Wert (basisches Wasser). Denn vier Liter Cola oder Kaffee werden keine Vorteile mit sich bringen.

Nicht nur Wasser versorgt den Körper mit ausreichend Flüssigkeit, sondern auch wasserhaltige Lebensmittel, wie Obst und Gemüse. Diese Lebensmittel alkalisieren den Körper. Lebensmittel mit sehr wenig Wassergehalt (konzentrierte Lebensmittel) sind z. B. Fleisch, Brot oder Pasta.

Stress reduzieren

Viele von uns leben ein schnelles Leben. Meistens fängt es schon früh nach dem Aufstehen an. Schnell duschen, essen und ab zur Arbeit. Und so verläuft oft der ganze Tag. Dadurch fällt es vielen von uns immer schwerer sich zu entspannen und zu erholen.

Doch sollte dies etwas ganz normales sein, was keinem Schwierigkeiten bereitet. Aber diejenigen, die konstant gestresst sind, gesundheitlich bedingt nicht abschalten können oder einfach Workaholics sind, können nicht so einfach abschalten. Darunter leidet dann natürlich auch die Gesundheit.

Wenn ich gestresst bin, hilft mir immer Sport. Irgendwas, wobei ich so richtig ins Schwitzen komme. Dabei bin ich richtig im Körper und nicht auf meine Gedanken fokussiert. Dadurch kommt mein Geist zur Ruhe und ich kann entspannen.

Auch achte ich darauf, dass ich Abends nur wenig oder gar kein Social Media benutze, nicht direkt nach einem Film schlafen gehe oder noch arbeite.

Mehr dazu findest du hier.

Gesunde Gedanken

Mindpower geht über alles. Wenn du deine Gedanken kontrollieren kannst, wirst du die besseren Entscheidungen treffen. Weniger Heißhungerattacken und mehr Bewegung, anstatt Couch und Chips (in meinem Fall wäre es Esspapier oder Gouda 😀 ).

Für mich kommt körperliche Gesundheit immer Hand in Hand mit emotionalen Gleichgewicht. Geht es mir emotional nicht gut, leidet mein Körper automatisch mit.

Wer gesund lebt, besitzt die mentale Stärke sich gegen Zucker und Co. zu entscheiden. Meine Gedankenwelt kann ich am besten und einfachsten durch Meditation und Dankbarkeit trainieren.

Cheating Days

Alles führt auf eine gesunde Routine zurück. Doch gibt es bei mir auch „cheating days“, wie z. B. der Abend, an dem ich zu viel Gouda aß. Und ab und zu ist es einfach schön sich einen Film anzuschauen und dabei etwas Ungesundes zu essen. Doch hau ich mich jeden Abend ins Bett, schaue mir einen Film an und esse dabei ungesund, kann ich die Tage an einer Hand abzählen, bis ich mich körperlich und mental schlecht fühle. Ich werde dann faul und einfach viel zu bequem. Und ich gehöre eindeutig zu den Menschen, die sich regelmäßig pushen müssen.

Gesund leben, ohne dabei zu fanatisch zu sein ist mein Motto.

Und wenn du dir alle Punkte anschaust, wirst du sehen, dass alles auf das Thema Selbstliebe zurückführt. Denn wenn du gut mit dir umgehst, dann kümmerst du dich um deinen Körper und dein emotionales Wohlergehen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  1. Kathrin Keller 1 Monat ago

    Liebe Eve,
    ein wunderschöner inspirierender Blog – danke schön!
    Vielleicht magst du ja mal einen Gastartikel für mich schreiben?
    Alles Liebe aus Berlin!

©2018 Modernhippie.de