Reisen mit wenig Geld

Ich werde nach wie vor oft gefragt, wie ich mir so oft das Reisen leisten kann. Ich dachte, dass es inzwischen den meisten klar wäre, wie man Reisen mit wenig Geld meistern kann.

Ich verdiene zwar seit ein paar Monaten auch von Unterwegs aus Geld, trotzdem muss ich zusehen, dass ich günstig reise. Das heißt, dass Reisen mit wenig Geld nach wie vor für mich aktuell ist.

Reisen mit wenig Geld

Es ist keine große Kunst mit wenig Geld zu reisen. Es hat nur wie bei allen Dingen, immer mit der eigenen Kompromissbereitschaft zu tun. Luxushotels und anderes Schnickschnack fallen bei Budgetreisen natürlich weg.

Wenn du nur ein paar Dinge beachtest, ist es überhaupt kein Problem das Reisen mit wenig Geld zu kombinieren.

Reisen mit wenig Geld

Günstige Länder bereisen

Wenn du mit wenig Geld reist, und nicht vorhast dort zu arbeiten, solltest du natürlich teure Länder meiden.

Südostasien bietet sich perfekt für so eine Reise an! Ich bin jetzt seit vier Monaten in Thailand und ich würde behaupten, dass du mit 400 bis 500 Euro im Monat hier gut leben kannst. Ich gebe momentan zwar etwas mehr aus, das liegt aber nur daran, dass ich einfach viel zu viel esse und mich regelmäßig massieren lasse :)

Reisen mit wenig Geld

Work & Travel

Du möchtest lieber teure Länder wie Australien, Neuseeland, Kanada und die USA bereisen?

Auch kein Problem! In diesen Ländern und auch noch einigen anderen, kannst du ein Working Holiday Visum beantragen und damit dann bis zu 40 Stunden in der Woche arbeiten. Dadurch kannst du dir dann das Leben und Reisen in diesen Ländern ohne weiteres finanzieren, evtl. sogar noch sparen, um mit dem Geld dann noch weitere Länder zu bereisen.

Wwoofing

Wenn du dich für’s wwoofen entscheiden solltest, bekommst du eine Unterkunft und Verpflegung. Als Gegenleistung musst du meistens auf einer Farm oder bei einer Familie jeden Tag ein paar Stunden arbeiten oder ein wenig im Haushalt helfen.

Dadurch hast du direkt Einheimische um dich herum, ein Dach über dem Kopf und du verhungerst nicht.

Hostels & Guesthouses

Anstatt teure Hotels zu buchen, halte lieber Ausschau nach einem Guesthouse oder Hostel. Dadurch lässt sich schon eine ganze Menge sparen. Oft findest du die Unterkünfte leider nicht im Internet. Bestenfalls läufst du durch den Ort und fragst in verschiedenen Guesthouses nach.

Ich habe in Chiang Mai für ein Zimmer in einem Guesthouse nur 5,30 Euro pro nach gezahlt. Und es geht noch günstiger! Hostels gibt es hier schon ab 2,60 Euro pro Nacht.

Reisen mit wenig Geld

und ja, ich bin das pure Chaos ;)

Couchsurfing & Airbnb

Du willst lieber richtig in die Kultur eintauchen?

Da bietet sich Couchsurfing oder Airbnb am besten an. Beim couchsurfen kommst du bei Einheimischen umsonst unter, die dir meistens auch noch ihre Heimat liebend gern präsentieren.

Bei Airbnb liegt der Vorteil darin, dass du Wohnungen, Zimmer, Häuser, Apartments, Camper, Zelte, Baumhäuser und andere ausgefallene Unterkünfte von Einheimischen mieten kannst. Beispielsweise hier, gibt es ganz eindeutig die tollsten, ausgefallensten und kreativsten Möglichkeiten irgendwo unterzukommen. Außerdem besteht auch hierbei die Möglichkeit ab und zu einige Euros zu sparen.

Reisen mit wenig Geld

Street Food

Am Essen lässt sich auch eine ganze Menge sparen!

Wer nicht pingelig ist und nicht jeden Tag westliches Essen und Alkohol braucht, wird hierbei sehr viel Geld sparen können. Ich liebe das Street Food in Asien und ziehe es meistens eines Restaurantbesuchs vor. Es schmeckt fantastisch und kostet nur sehr, sehr wenig.

Reisen mit wenig Geld

Flüge

Wenn du zeitlich flexibel bist, kannst du manchmal die Hälfte des Flugpreises sparen. Ich schau mir immer die Preise für einen ganzen Monat an und auch für verschiedene Flughäfen. Mir ist es z. B. egal, ob ich ab Düsseldorf, Frankfurt oder Amsterdam fliege, wenn ich dabei ein paar Hundert Euro sparen kann.

Ich bin schon mal von Düsseldorf nach Amsterdam geflogen. Von dort dann nach London und dann weiter nach Kapstadt. Die Reise hat zwar 24 Stunden, anstatt 12 Stunden gedauert, jedoch habe ich dabei mehr als die Hälfte gespart.

Diese Option ist natürlich nur für Leute von Vorteil, die viel Zeit haben!

Reisen mit wenig Geld

Die richtige EC & Kreditkarte

Mit der DKB-Kreditkarte lässt sich eine ganze menge Kohle sparen, da du keine Kontogebühren zahlst, die Kreditkarte auch for free ist und du weltweit auch keine Gebühren für’s Geld abheben zahlst.

Reisen innerhalb des Landes

Für Reisen innerhalb des Landes, oder auch innerhalb des Kontinents musst du nicht fliegen. Du kannst günstige Busse, Minivans oder Züge nehmen und dabei auch Geld sparen.

Es ist nicht immer komfortabel, lange Reisen auf diese Art und Weise anzutreten. Du siehst dadurch aber mehr vom Land und kannst die Weiten dieses Landes viel besser einschätzen, was bei einem Flug einfach nicht geht.

Ich selbst finde, dass wenn du mit wenig Geld unterwegs bist, du mehr offene Menschen triffst, die nach Anschluss suchen und du auch mehr vom Land siehst, da du öfters den Bus oder Zug nehmen wirst, anstatt mit mit dem Flieger das Land zu bereisen.

Reisen mit wenig Geld

Außerdem siehst du so viel eher das “echte” Land! Und darum sollte es dabei ja eigentlich auch gehen.


Hol dir deinen kostenlosen Guide
5 Dinge, die dein Leben verändern werden
Ich experimentiere viel, da ich die Dinge nicht einfach so akzeptiere wie sie sind, wenn sie mich nicht glücklich machen. Ich glaube, dass es sich selbst & anderen gegenüber nicht fair ist, ein mittelmäßiges Leben zu führen, wenn es Möglichkeiten gibt, die daraus ein fantastisches Leben machen können.

12 Comments

  • Antworten Januar 21, 2015

    Linda

    Hallo Evelin,
    tolle Tipps!
    Wo gibts denn den Schlafwagen vom letzten Bild?
    Sehr bequem sehen die Betten zwar nicht aus, aber viel zahlen muss man für die Fahrt bestimmt nicht ;)

    Viele Grüße
    Linda

    • Antworten Januar 21, 2015

      Evelin Chudak

      Hi Linda,
      Merci!
      Richtig, er ist günstig & auch nicht besonders bequem :D
      Diese tollen Nachtbusse findet man in ganz Vietnam.
      Liebe Grüße,
      Eve

  • Antworten Januar 22, 2015

    alex

    Geiler Bericht! Genauso reise ich auch :D
    Und habe denselben Osprey Rucksack hehe…
    Man koennte noch hospitality club und be welcome hinzufuegen…und hitchhiken natuerlich…
    Wenn man einen Nachtbus oder -zug nimmt, hat man natuerlich auch gleich die Uebernachtungskosten gespart :)
    Viele liebe Gruesse nach Thailand, ich beneide Dich um das Essen :D
    Alex

    • Antworten Januar 22, 2015

      Evelin Chudak

      Hi Alex,
      der Rucksack ist mega praktisch, ne? Man muss sich nicht durchgehend abschleppen :D
      Ja, man könnte noch so einiges hinzufügen. Aber hitchhiken ist auch nicht was für alle.
      Hab’s in Australien ein paar mal gemacht, würde es aber nicht überall ausprobieren :D
      Und jaaa, das mit den Übernachtungskosten stimmt auch. Nur oftmals ist man danach meeeega platt :D
      Viele Grüße nach wohin auch immer :D
      Eve

  • Antworten Januar 25, 2015

    Jon

    Work and Travel ist das beste! Ich hab drei Monate in Australien gearbeitet und hab genug verdient, um drei Monate durch Neuseeland und die USA zu reisen, in Las Vegas zu spielen und noch ein neues Smartphone zu kaufen… Wenn man sparsamer damit umginge, wäre es genug, um bequem durch viele teure Länder am Stück zu reisen.

    • Antworten Januar 26, 2015

      Evelin Chudak

      Wow! Was für einen Job hattest du in Australien?
      Ich hab in Australien auch nicht schlecht verdient, aber das was du gemacht hast, hätte ich mir nach drei Monaten Arbeit nicht leisten können.
      Find ich jedenfalls top und es zeigt ganz klar, dass die meisten mit wenig Geld losziehen könnten.

      • Antworten Januar 26, 2015

        Jon

        12 Stunden-Nachtschicht als Gabelstaplerfahrer in einer Heuverarbeitungsfabrik südlich von Perth. Ist für drei Monate ok, aber mit der Zeit auch ziemlich zermürbend… Cooler Blog übrigens :)

        • Antworten Januar 27, 2015

          Evelin Chudak

          Vielen Dank :)
          Krass! Da kann ich mir vorstellen, dass die dich gut bezahlt haben.
          In WA wird man ja auch noch etwas besser bezahlt als in anderen Ecken Australiens.

  • Antworten Januar 30, 2015

    Claudia

    Hallo Evelin!

    Ich bin ganz deiner Meinung – Reisen muss nicht teuer sein, es kommt ganz auf die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Einstellungen ab! Je mehr Luxus und Komfort ich mir erwarte, desto tiefer muss ich – logischerweise – in die Tasche greifen. Wer aber flexibel, offen und nicht zu pingelig ist, kann sehr günstig die Welt erkunden. Ich verbringe immer viel Zeit mit den Vergleich von Angeboten, reise möglichst zu außersaisonalen Zeiten und achte auf günstige Transportmöglichkeiten. Da ich jetzt schon “etwas älter” bin, gebe ich gern etwas mehr Geld für ein gewisses Maß an Komfort und Luxus aus. In meinen jungen, wilderen Jahren standen diese Punkte aber ziemlich weit unten auf meiner Prioritätenliste, da ging es hauptsächlich um Spaß, neue Erfahrungen und Action!

    • Antworten Januar 31, 2015

      Evelin Chudak

      Hallo Claudia,
      ganz genauso ist es! Eigentlich ganz einfach und logisch.
      Ich gönne mir aber ab und zu auch gern mal eine nettere Unterkunft, als ein Bett im Hostel oder ein Bungalow mit kleinen Mitbewohnern, die eher unerwünscht sind ;) Aber das geht halt nur, wenn es ins Budget passt.
      Wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Reisen.
      Liebe Grüße,
      Eve

  • Antworten Februar 11, 2015

    Laura

    Toller Artikel mit ganz guten Tipps, die wieder einmal aufzeigen, dass man auch mit weniger Geld auf Reisen gehen kann, wenn man einige Dinge dabei beachtet.

Leave a Reply