Deinen Lebensweg finden

Worin liegt eigentlich der Sinn, wenn du nicht das tust, was du liebst?

Im Leben stehen wir immer wieder vor Entscheidungen. Manchmal treffen wir die richtigen Entscheidungen, manchmal aber auch die falschen. Aber jeder von uns hat die Möglichkeit den eigenen Lebensweg zu finden.

In unserer Jugend fallen wir oft auf die Schnauze, stehen aber immer wieder auf. Wir ändern unsere Meinung viele Male und sind letztendlich von dem ganzen Prozess frustriert. Trotzig und blind treffen wir die standardmäßige Wahl.

Wir fangen an zu studieren oder machen eine Ausbildung und erkennen, dass die Richtung, die wir eingeschlagen haben einfach nicht die Richtige für uns ist.

Wir entscheiden uns für eine Karriere, die nur Stress bedeutet und sich falsch anfühlt.

Wir bauen die Konstrukte unseres Lebens – das Haus, das Auto, der Job, die Kredite. Und eines Tages wachen einige von uns auf, und erkennen, dass sie unglücklich sind.

An diesem Punkt werden wir mit einer weiteren Entscheidung konfrontiert:

Gehe weiterhin diesen Weg, für den ich so hart gearbeitet hab, obwohl er sich mehr als falsch anfühlt oder gehe ich das Risiko ein, und schlage einen anderen, neuen Weg ein um wieder Glück in mein Leben zu holen? Dies mag wie eine einfache Entscheidung erscheinen – ist es mit Sicherheit aber nicht! Aus dem Nichts wieder neu zu starten, ist keine einfache Leistung und auch alles andere als gut fürs Ego. Du wirst für deine Entscheidung verurteilt werden. Deine Familie wird denken, dass du einen Totalschaden hast und deine Freunde werden versuchen, dir deine neuen Pläne auszureden. Nur oft ist es die Familie, die einen zu den Karriereplänen ermutigt hat. Sie wollen damit natürlich nur das Beste für einen.

Nur bist du die einzige Person, die weiß was das Beste für sie ist.

Wenn du dich dafür entscheidest, Verantwortung für dein Leben zu übernehmen, wirst du die letztere Wahl treffen und dein altes Leben hinter dir lassen. Du lässt von deinem Stolz und alten Konstrukten ab und startest neu.

Du wirst einen neuen Weg gehen – nämlich deinen eigenen! Du fängst an, dir ein Leben zu kreieren, dass du liebst.

Wenn du bereit bist, dein altes Leben hinter dir zu lassen und alte Denkweisen abzulegen, dann erhältst du auch das Leben von dem du immer geträumt hast. Und das nur aus dem Grund, dass du keine Angst mehr hast etwas zu verlieren. Denn du weißt inzwischen, dass es kein zurück mehr in dein altes Leben gibt.

Du bist heute älter und hast Klarheit. Im Gegensatz zu früher, kannst du heute die richtige Wahl, basierend auf deiner Erfahrung treffen. Wir waren damals einfach zu jung, um es besser zu wissen. Und den Fehler zu machen, die falsche Richtung zu wählen ist nur allzu üblich.

Ich kann es ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, dass wir in einem so jungen Alter schon so wichtige Entscheidungen für unser Leben treffen müssen.

Ich denke nicht, dass der Sinn des Lebens darin liegt, irgendwie durchs Leben zu kommen. Der Sinn darin sollte doch viel mehr sein, als nur zur Arbeit zu gehen, um am Anfang des Monats die Miete zahlen zu können und dass täglich Essen auf dem Tisch steht.

Der Sinn des Lebens besteht darin, etwas zu tun, etwas zu sein, und sein Leben in einer Weise zu leben, dass dich einfach nur unglaublich glücklich macht.

Wenn du dich gerade an einem schwierigen Punkt in deinem Leben befindest – an der Kreuzung deines Lebensweges- und du Schwierigkeiten hast, dich zu entscheiden welcher Straße du folgen sollst, stell dir einfach die Frage:

Worin liegt eigentlich der Sinn, wenn du nicht das tust, was du liebst?

Tags:
Kommentare

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  1. Micha 3 Jahren ago

    Hey Eve,

    ich find’s richtig schön, dass du diesen Artikel gefühlt aus einer tiefen Überzeugung geschrieben hast. Dein eigenes Ich scheint da voll durchzuscheinen. In den letzten Wochen habe auch ich sehr oft die direkte Erfahrung machen dürfen, wann eine Entscheidung sich mit mir selbst im Einklang befindet und wann sie sich völlig off anfühlt. Je stärker ich darauf achte, was mein inneres Genie mir als Richtung vorgibt, desto krasser wird der Schmerz und Kontrast, mich selbst für Sicherheit oder Vernunft verraten zu müssen. Und das bereits bei alltäglichen Entscheidungen.

    Ich frage mich, ob ich früher einfach abgestumpfter war und solche Gefühle direkt verdrängt habe? Denn so intensiv wie ich sie heute spüre, habe ich sie nur selten gespürt.

    • Author
      Evelin Chudak 3 Jahren ago

      Hi Micha,
      danke für deinen so offenen Kommentar!
      Geht mir ganz genauso!
      Früher konnte ich mich auch noch besser selbst belügen. Heute geht das gar nicht mehr!
      Habe genauso wie du, das Gefühl das es von Tag zu Tag extremer wird. Bei falschen bzw. Vernunftsentscheidungen werde ich sehr schnell krank und bei den Dingen, die ich wirklich machen will explodiere ich fast vor Glück.
      Was aber einfach nur toll ist, da wir dann wenigstens unser wahres Ich ausleben 🙂
      Ich denke, dass viele von uns immer sensibler werden, was sich selbst und alles drum herum angeht.
      Liebe Grüße,
      Eve

©2017 Modernhippie.de

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account