Warum mache ich eigentlich Yoga?

Evelin Chudak

Personal
Photography
Travel
follow @mahattan

Put a short description here that explains the purpose of your blog and welcomes your readers. You could also link this to your About Page if you want to send people there to get to know your more.

Marketing
Brand Styling
Writing
Personal
Business
more categories

Hi, I'm mathilde

Wenn mir jemand vor einigen Jahren gesagt hätte, welchen Einfluss Yoga und Meditation auf einen haben können, hätte ich dieser Person niemals geglaubt.

Ich habe vor vielen Jahren Yoga ausprobiert und fande es einfach nur langweilig. Wahrscheinlich aber nur, weil ich nicht wusste worum es dabei eigentlich geht. Trotzdem habe ich es in sehr langen und unregelmäßigen Abständen immer wieder versucht. Insgeheim habe ich wahrscheinlich gewusst, dass es mir gefallen könnte 😉

So richtig angetan von Yoga war ich aber erst, als ich in Australien zum ersten mal „Bikram Yoga“ ausprobiert habe. Es ist körperlich sehr fordernd, wodurch ich am Anfang schnell an meine Grenzen gestoßen bin. Viele Yogis halten zwar nichts von „Bikram Yoga“, bei mir war es aber die erste Variante von Yoga, die mich runterbringen konnte und mir auch bemerkenswerte Resultate brachte. Heute mache ich auch sehr ruhige Formen von Yoga und kann sie auch genießen.

Modern Hippie

Warum auch du Yoga ausprobieren solltest

Du wirst nach deinen ersten Yogaklassen bemerken, dass du auf eine ganz sanfte und gute Art und Weise high bist. Ja, HIGH! Es gab Tage, an denen ich die Yogaklasse verließ und ich vor Glück hätte jeden der an mir vorbeilief umarmen können. Bei mir funktioniert es auch an Tagen, an denen ich mich nicht so gut fühle. Ich betrete das Yogastudio mit wenig Energie und vielleicht sogar mit schlechter Laune und komme tatsächlich als anderer Mensch wieder raus.

Phasen in denen ich regelmäßig viel Yoga mache, lassen mich auch produktiver, konzentrierter und positiver werden. Das mag für den einen oder anderen nach etwas „too much“ klingen. Es ist aber meine Erfahrung und die vieler anderer auch.

Die Liste mit den Vorteilen könnte ich auch noch weiter fortführen. Yoga steigert auch deine Ausdauer, Kraft und Flexibilität, stärkt Vitalität und Energie, reduziert Verspannungen und Schmerzen, verzögert den Alterungsprozess, führt zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit, fördert Mut, Durchhaltevermögen und Konzentration, bringt Körper, Geist und Seele in Einklang, eröffnet neue Perspektiven und Denkansätze, führt zu mehr Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, bietet Raum für spirituelle Entwicklung. Das sollte nun reichen 😉

Für mich, hat sich durch regelmäßige Yogapraxis mein Lebensstil verändert. Ich esse bewusster, was für mich schon ein Riesen Ding ist, da meine Ernährung bis vor einer Weile fast nur aus Fast Food und Süßigkeiten bestand. Dadurch bin ich viel fitter und kann besser und klarer denken (meistens jedenfalls 😉 ) und ich schlafe besser. Außerdem bin ich durch Yoga noch gelassener und zufriedener geworden.

Es entsteht Raum im Kopf, was besser ist als jeder Urlaub! Der Geist kommt zur Ruhe.

Modern Hippie

Gibt es Yogastudios in deiner Nähe?

Es gibt inzwischen viele gute Yogastudios. Du musst dich als allererstes entscheiden, welche Form von Yoga du gerne machen möchtest – dynamisch, langsam, fließend, fordernd oder entspannend. Es gibt auf jeden Fall für jeden die passende Form.

Eine Liste mit guten Yogastudios findest du hier. Ein paar von den aufgezählten Studios habe ich schon getestet und als top befunden.

Also ab ins Yogastudio und teste es für dich aus! Und gib nicht nach den ersten paar Stunden schon auf. Gib dir Zeit und Yoga eine faire Chance!

Comments +

  1. Sabrina sagt:

    Hi Evelin,

    ich sollte wohl wirklich mal ernsthaft ins Yoga Leben einsteigen. Es reizt mich irgendwie total, nur erlaube ich mir manchmal selbst nicht die Ruhe und Zeit, es einfach zu machen.
    Vielleicht wäre ein gut geführter Kurs da das richtige zum Einsteigen. Kannst du zufällig ein Studio in Berlin empfehlen, was auch auf der Liste drauf ist?

    Danke schon mal und alles Liebe,
    Sabrina

    • Hi Sabrina,

      teste es auf jeden Fall mal für dich aus!
      Wenn es dir gut tut, dann wirst dir automatisch immer mehr Zeit dafür nehmen.
      In Berlin habe ich nur Sun Yoga/Bikram Yoga gemacht, was ich aber super finde.
      Es gibt dort auch Anfängerklassen, die echt top sind. Nur dürfte es dir nichts ausmachen, dass der Raum auf 40 Grad beheizt wird.
      Ansonsten glaube ich, dass alle Studios, die dort aufgelistet sind echt gut sind.

      Liebe Grüße,
      Eve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

featured post category

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in Showit directly. It can also rotate between several posts.

category here

my nightly
skincare regime

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in SHOWIT directly. It can also rotate between several posts.

CONNECT

elsewhere:

stay a awhile + read

THE BLOG

besuch mich auf

facebook

Besuch mich doch auch auf Social Media, um immer wieder Updates zu erhalten. 

Check out my 

INSTA