Wunderschönes und vielfältiges Neuseeland

Neuseeland

Vor vier Jahren war ich zum ersten Mal in Neuseeland. Zuvor hatte ich schon viel über die Kiwis und ihr wunderschönes Land gehört, jedoch war ich so auf Australien festgefahren, dass ich nichts anderes in der Ecke sehen wollte 😀

Doch dann wurde es immer interessanter. Eine gute Freundin wanderte aus nach Neuseeland, die ich gerne wiedersehen wollte und ich verabredete mich mit einer anderen Freundin in Auckland. Ich flog aus Bali an und sie aus Perth…jaja..Digitale Nomaden ;-). Auckland fand ich nicht besonders schön, um ehrlich zu sein. Es kann aber auch sein, dass ich die richtigen Ecken einfach nicht gesehen hab. Als wir uns dann aber weiter in Richtung Süden bewegten, war ich schon sehr überwältigt von der Schönheit des Landes.

Alles war so grün und blau. Einfach wunderschön. Und auch die Kultur empfand ich als sehr angenehm. Nicht so aufgesetzt wie in Australien, aber trotzdem sehr offen und freundlich.

Was macht Neuseeland so besonders?

Für viele ist es ein Traum einmal nach Neuseeland zu reisen. Ans andere Ende der Welt, wo die Natur atemberaubend schön und so vielfältig ist. Wo du Surfen und Skifahren an dem selben Tag kannst, ohne weit reisen zu müssen.

In Neuseeland kann das Wetter sehr wechselhaft sein. Gute Funktionskleidung ist bei einer Neuseelandreise schon angebracht. Neuseeland zieht viele Hiking-Fans an, da das Land die schönsten Wanderrouten der Welt zu bieten hat.

In Neuseeland gibt es kaum giftige Tiere, die dem Menschen gefährlich werden könnten. Was echt bewundernswert ist, da es geografisch Australien sehr nah ist. Und jeder weiß, dass Australien der giftigste Kontinent der Erde ist. Dazu gehört Neuseeland zu den sichersten Ländern der Welt, was das Reisen auch etwas unkomplizierter macht.

Neuseeland ist zwar viel kleiner als Australien, aber dennoch vielfältig. Das verhältnismäßig kleine Land bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher Landschaften: Vulkane, Fjorde und blubbernde Schlammbecken prägen die beiden Inseln ebenso wie Berglandschaften, subtropischer Regenwald und weiße Sandstrände.

Neuseeland und Australien werden oft als sehr teuer bezeichnet. Aber allgemeinen relativiert sich der Preisunterschied zwischen Neuseeland und Deutschland. Essen gehen oder alkoholische Getränke sind teurer. Benzin und Lebensmittel im Supermarkt aber günstiger. In der Regel kannst du deine Neuseelandreise so günstig oder teuer gestalten, wie du möchtest. Die Kosten pro Reisetag richten sich ganz nach deinen Wünschen und Bedürfnissen.

Neuseeland Norden

Die Einreise nach Neuseeland

Die Einreise nach Neuseeland ist ganz unproblematisch. Jedoch muss man sich neuerdings vor Antritt der Reise für ein Touristenvisum bewerben. Es ist klug sich rechtzeitig um das Visum Neuseeland zu kümmern. Das NZeTA kannst du online beantragen und sollte sehr unkompliziert und schnell gehen.

Nachdem du dich um das Visum für Neuseeland gekümmert hast, kannst du dich an die schönen Dinge machen: die Reiseroute planen, Unterkünfte finden, Wanderrouten raussuchen.

Vom Norden in den Süden reisen

Neuseeland bietet sich sehr gut für Road Trips an. Genauso wie Australien ist es super ausgerichtet für Backpacker und Reisende im Allgemeinen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du selbst mit dem Auto reist oder den Bus nimmst. Das Land hat eine super Infrastruktur und ist leicht zu bereisen. Und Unterkünfte lassen sich auch kurzfristig zu finden.

Ich fand das Land immer schöner als wir weiter in den Süden kamen. Meine Lieblingsorte waren Nelson, Kaikoura und Wellington. Wellington ist eine super entspannte und schöne Großstadt im Süden der Nordinsel. In Kaikoura (im Nordosten der Südinsel) habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt und war mit Robben in der freien Wildbahn schwimmen.

Leider bin ich nicht bis nach Queenstown gekommen, da ich meinen Geburtstag in Australien mit Freunden an der Gold Coast verbringen wollte.

Wenn ich das nächste Mal nach Neuseeland fliege, würde ich es aber wieder genauso machen. Von dem Norden weiter in den Süden reisen, da die Natur immer überwältigender wird. Was aber nicht bedeutet, dass die Nordinsel nichts zu bieten hat. Ganz im Gegenteil; auch dort gibt es spektakuläre Orte.

Warst du schon mal in Neuseeland und hast Empfehlungen? Oder planst du demnächst dahin zu fliegen?

Freiheit beginnt im Kopf

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  1. Anita 1 Monat ago

    Ich liebe Neuseeland und war schon dreimal in diesem wunderschönen Land.

    Windy Wellington hat mir so gar nicht gefallen, dafür bin ich der restlichen Nordinsel total verfallen. Waiheke Island, die Gegend und Whangarei und vor allem Taranaki und Rotorua haben es mir total angetan. Ich bin verliebt und ein Teil meines Herzens wird immer in Neuseeland und bei meiner neuseeländischen Familie bleiben.

    Hobbits, unberührte Natur und eine ganz spezielle Zusammensetzung von Flora und Fauna und so wundebare Menschen, machen das Land für mich zum Paradies auf Erden. Einzig die doch sehr aggressive Sonne war so eine Art Schlange im Paradies.

    Auf der Südinsel gefielen mir Dunedin und vor allem Christchurch und seine wilde Kreativität beim Re:start nach dem Erdbeben wahnsinnig gut.

    • Author
      Evelin Chudak 1 Monat ago

      Kann dich da vollstens verstehen!
      Ich fand Christchurch auch wahnsinnig gut. Obwohl der Ort so zerstört wurde, hat er etwas ganz besonderes und die Menschen ist der wahnsinnig toll.

      • Anita 1 Monat ago

        Oh ja, diese Kreativität an allen Ecken und Enden war einfach grossartig und alles war irgendwie Kunst, kreativ und hatte ein ganz besonderes „Summen“ in sich. Das war einfach magisch!

©2020 Modernhippie.de