Wenn ein Narzisst in dein Leben tritt…

Narzisst

…dann such das Weite!

Denn du willst dich sicherlich nicht mit ihm im Dreck suhlen.

Um den Begriff „Narzisst“ kommt man heutzutage gar nicht mehr herum. Das liegt daran, dass unsere Gesellschaft immer mehr von dieser Spezies heranzüchtet. Dazu muss aber gesagt werden, dass fast jeder narzisstische Anteile in sich trägt. Jedoch kommt es wie immer auf die Dosis an…

Ich war mal ein paar Jahre mit einem Narzissten in einer Beziehung. Es war eine Achterbahnfahrt, aber keine schöne. Es war mit Abstand die schmerzhafteste Erfahrung, die ich jemals gemacht habe. Denn ich habe mich in der Zeit selbst verloren.

Sie kommen schillernd, charismatisch und anziehend daher. Sie verkaufen sich nahezu perfekt und du glaubst, die tollste Person deines Lebens getroffen zu haben. Glitzer, Großartigkeit und Funkeln überall. Sie können jeden Raum mit ihrer Präsenz zum strahlen bringen.

Bäääm…das muss eine tolle Person sein. Bodenständig sind sie nicht. Die haben ein Selbstbewusstsein wie der König der Löwen. Kaum jemand kann ihnen das Wasser reichen. Nein, eigentlich niemand. Sie wissen einfach die der Hase läuft…und leider auch was sie von dir wollen. Denn du bist ihnen ins Netz gegangen.

“The lion is most handsome when looking for food.”
— Rumi

Narzissten manipulieren und lügen, um von dir das zu kriegen, was sie wollen. Und sie machen es sehr geschickt. Vieles kann sehr subtil ablaufen. Wenn du das erste mal an einen Narzissten gerätst, wirst du nicht wissen wie dir geschieht. Nach der perfekten Anfangsphase, kommen schnell die ersten Red Flags. Du wirst dich wundern, warum du immer an allem schuld bist und die Sachlage in Auseinandersetzungen immer so gedreht wird, dass du schuld bist. Sachlich eine Auseinandersetzung klären? Keine Chance! Letztendlich bleibst du mit einem schlechten Gefühl da.

Mit der Zeit verlierst du an Selbstwert. Du vertraust dir selbst nicht mehr. Da ja irgendwas nicht mit dir stimmt. Und wenn du das allzu lang mitmachst, kann es für dich gefährlich werden. Selbst wenn du auf Anhieb nicht verstehen magst, dass es sich um einen Narzissten handelt, wirst du es körperlich spüren. Es kann sein, dass du weniger Energie hast und mehr Schlaf brauchst. Stress oder Unwohlsein verspürst.

Versteh mich nicht falsch. Sie können sehr nett sein, aber meistens halt nur, wenn sie das kriegen, was sie wollen. Wenn sie dich nicht manipulieren können und nicht das kriegen was sie wollen, sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

Was kannst du dem Narzissten geben?

Narzissten interessieren sich nicht einfach so für dich. Sie müssen irgendwo einen Nutzen sehen. Für irgendetwas musst du gut sein. Sie irgendwie weiter bringen. Vielleicht bist du unheimlich schön, was schon ausreichen könnte.

Normalerweise wollen sie deine Aufmerksamkeit und deine Emotionen. Sie suhlen sich regelrecht darin. Sie gehen darin auf, wenn du deine Energie in ihre Richtung schickst. Wenn sie merken, dass sie von dir nichts kriegen können, dann kann es hässlich werden…bis du halt reagierst.

Um Gefühle geht es hierbei nicht. Es geht um Nutzen.

“Nobody can be kinder than the narcissist while you react to life on his terms.”
— Elizabeth Bowen

Du musst kein Mitleid haben mit dem Narzissten

Ich weiß, dass es schwer zu glauben ist, aber er oder sie meint es nicht gut mit dir. Du wirst einfach nur benutzt, belogen und manipuliert. Selbst wenn der Narzisst anfängt zu weinen. Er möchte einfach nur nicht die Macht über dich verlieren. Denn es geht nur um Macht.

Ein Narzisst nährt sich von dir. Einfach weil er innerlich so leer ist.

Wenn du merkst, dass du dich in der Gesellschaft einer gewissen Person veränderst, schwächer wirst, belogen und manipuliert wirst, such das Weite. Geh nicht auf Diskussionen ein, denn es ist sinnlos. Der Narzisst wird dir wieder und wieder versuchen zu verkaufen, dass du schuld an allem bist. Und wenn er nicht das kriegt, was er haben möchte, dann wird er sehr unangenehm. Er wird versuchen dich emotional zu lenken, dich unter Druck setzen oder auch aggressiv werden.

„Weil du nur mit falschen Farben malst, habe ich ein Bild von Dir das nicht mehr strahlt.“ – Clueso

Lerne Grenzen zu setzen

Wenn du in die Fänge eines Narzissten gerätst bedeutet es nur, dass du keine Grenzen setzen kannst. Ich hatte immer die romantische Vorstellung mit jemandem zu verschmelzen. Und so lebte ich meine Beziehungen auch. Gesund war das nicht unbedingt. Hier war dann aber plötzlich die Möglichkeit zu wachsen, stärker zu werden. Für mich und meine Bedürfnisse einzustehen.

Geh nicht auf Diskussionen ein. Ignoriere den Narzissten einfach. Auch wenn er anfängt dich zu verletzen. Das ist einfach Teil seiner Taktik. Du musst verstehen, dass es in der ganzen Sache nicht um dich geht. Es ging nie um dich. Es geht ausschließlich um ihn.

Sie erniedrigen dich, um sich selbst zu erhöhen

Sie haben keinen wirklichen Selbstwert. Sie beleidigen, lügen, manipulieren. Das kann aber auch alles mit „Stil“ gesehen. Denn nur selten sind Narzissten dumm.

Du bist nicht sexy genug.

Nicht belesen genug.

Nicht stark genug.

Nicht schlank genug.

Nicht reich genug.

Einfach nicht genug.

Nach einiger Zeit wirst du dir die Frage stellen, was an dir eigentlich gut und liebenswürdig ist. Denn wenn du konstant kritisiert wirst, wird sich dein Selbstwert ganz automatisch nach einer Weile schmälern. Außer du erkennst, dass es nichts mit dir zu tun hat.

Narzissten meinen es nicht gut mit dir

Sie sind nur an ihrem eigenen Wohlergehen interessiert. Sonst nichts. Sie haben ein Ziel…that’s it. Sie funktionieren ganz anders. Sie sind wie Vampire.

Ich weiß, dass der Text sehr hart klingt. Ich habe aber selbst jahrelang so eine Erfahrung machen dürfen und wünsche es keinem. Anfang des Jahres durfte ich mal wieder so einen Menschen in meinem Leben haben, es aber schneller erkennen.

Sie fressen dich dich emotional auf. Und glaube mir eins: es ist ihnen egal! Sie haben keine Empathie und können es nicht verstehen.

Gerade viele Frauen versuchen den Narzissten dann zu therapieren, da sie erkennen, wie klein er in Wirklichkeit ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass du selbst dann in einer Therapie landest ist groß.

“Narcissists will destroy your life, erode your self-esteem, and do it with such stealth as to make you feel that you are the one that’s letting them down.”

Du hast die Möglichkeit zu wachsen

Wenn du erkennst in welcher Situation du dich befindest und wie du da hineingeraten bist, dann kannst du da auch wieder raus. Gestärkt und mit Stolz. Denn du hast dich nicht kleinkriegen lassen.

Der Narzisst verliert an Macht, wenn du hinter seinem selbstverliebten und egoistischen Verhalten das schwache, sensible Kind siehst, das sich nach Liebe sehnt und innerlich mit einem Gefühl der Minderwertigkeit zu kämpfen hat.

Natürlich gibt es auch gute Seiten an einem Narzissten, die ein Zusammenleben aufregend und schön machen können. Da einem Narzissten aber die Tiefe und Breite menschlicher Emotionen fehlt, wird er dir nur in einem begrenzten Rahmen emotionale Unterstützung bieten können.

Wenn du keinen Tiefgang und Seele erwartest, kann der Narzisst durchaus eine sinnvolle Option darstellen. Brauchst du aber mal Trost oder Verständnis, wirst du leer ausgehen. Im Umgang mit einem Narzissten musst du lernen, dass er deine Bedürfnisse nur begrenzt erfüllen kann. Den anderen Teil musst du dir woanders holen, wenn du nicht verkümmern möchtest.

Mein Learning nach all den Jahren

Die Zeit mit einem Narzissten kann zu Beginn sehr aufregend sein. Sie haben eine gewisse Anziehungskraft, Charisma, ziehen alle Blicke auf sich. Du kannst sehr intensive Erfahrungen machen: gute, sowie schlechte. Das kann süchtig machen. Denn es macht dich lebendig. Das glaubst du jedenfalls zu Beginn.

Längerfristig wirst du aber emotional verdursten, da der Narzisst sehr viel nimmt, aber kaum etwas zu geben hat. Du wirst dich verändern, schwächer werden, dich verlieren. Und all das nur für eine emotionale Achterbahnfahrt und guten Sex.

Ich bin durch die Erfahrung sehr gewachsen. Ich bin nicht mehr die selbe Person, die ich noch vor ein paar Jahren war. Ich fühle mich stärker und erkenne solche Menschen viel schneller. Ich habe gelernt meiner Intuition zu vertrauen, Grenzen zu setzen, mir mehr Wert einzuräumen. Ich kenne meine Werte und weiß, wann es für mich ungesund wird.

Ich habe zum ersten mal wirklich gelernt für mich einzustehen und nicht immer die Bedürfnisse anderer Vorrang haben zu lassen. Denn so war ich mein Leben lang. Zum ersten mal hatte ich so richtig die Schnauze voll. Und das war ein sehr wichtiger Moment in meinem Leben.

So eine Erfahrung kann dich zu mehr Selbstliebe oder zum Zusammenbruch führen. Du entscheidest selbst, was du aus der Erfahrung machst.

Entscheidest du dich für dich oder gegen dich?

Das ist die einzige Frage, die du dir stellen solltest.

“How starved you must have been that my heart became a meal for your ego.”
— Amanda Torroni

Freiheit beginnt im Kopf

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2020 Modernhippie.de