Nachhaltig Shoppen leicht gemacht

Spirit & Mind
gedanken
reisen
follow @modernhippie

Teil der Digitalen Bohème, Autorin, Bloggerin, Weltenbummlerin und Möchtegern-Barista. 

Möchtest du mehr von mir lesen? 
Hier gehts zu meinen Büchern.

Gedanken
Kolumne
Travel
Health
Spirit&Mind
mehr kategorien

Hi, Ich bin eve

Nachhaltigkeit steht hoch im Kurs und immer mehr Menschen setzen auf diese Form des Shoppens. Fast Fashion ist bei vielen Verbrauchern keine Option mehr, auch wenn die Herstellern es den Verbrauchern besonders leicht machen. Günstige Billigware, die meist nur wenige Wäschen hält und dann im Mülleimer landet, ist zwar schön, um jeden Trend mitzumachen, hat aber mit Nachhaltigkeit nichts mehr zu tun. Daher setzen immer mehr Verbraucher auf hochpreisige und zeitlose Mode, um etwas für die Umwelt zu tun. Doch auch Secondhand Läden sind sehr beliebt, um hier die Trendmode zu erwerben, die für eine Saison perfekt ist, um sie im Anschluss wieder anzugeben, damit auch andere, die größtenteils noch gut erhaltene Kleidung tragen können. Und Secondhand ist gut für die Umwelt, sowie deinen Geldbeutel

nachhaltig shoppen

Von Schuhen bis Möbeln – die Umwelt zu schonen ist nicht schwer

Es ist vollkommen gleich, ob man nachhaltige Schuhe sucht oder nach anderen Kleidungsstücken Ausschau hält. Mittlerweile gibt es sehr viele Produzenten von Eco-Fashion, um es den Verbrauchern leicht zu machen. War vor ein, zwei Jahren die Mode fast noch unerschwinglich, hat sich dies auch geändert. Denn wer auf hochwertige Bekleidung setzt, greift auch gerne mal etwas tiefer in die Tasche. 

Dabei sind nachhaltige Jeans auch nicht hochpreisiger als normale Jeans. Gleiches gilt für Bademoden und Eco-Fashion im Allgemeinen. Doch auch bei Haushaltsbedarf, Möbeln oder gar Gadgets fürs Büro oder zu Hause ist es mittlerweile problemlos möglich, auf nachhaltige Waren zu achten. Das Internet hält eine große Menge an Möglichkeiten bereit und die Hersteller überbieten sich selbst mit Angeboten. Wer hier nichts findet, hat aber auch die Möglichkeit, DIY-Seiten aufzusuchen und sich seine benötigten Dinge einfach selbst herzustellen. 

Wir räumen aus und machen aus alten Dingen neue It-Pieces

Seien wir mal ehrlich, wir alle haben viel zu viel und im Laufe der Jahre sammelt sich so einiges an. Dinge, die wir nicht mehr benötigen oder auch nie benötigt haben, stapeln sich, doch wegwerfen ist auch keine Option. Dank den kreativen Internetnutzern lassen sich aber jetzt aus vielen Dingen einfach neue herstellen. Auch verbrauchte Sachen, wie etwa Klopapierrollen, müssen nicht immer in den Müll. Hieraus lassen sich tolle Stifteboxen herstellen, die dann auch noch ganz individuell sind. 

Schaut man beispielsweise in den Kleiderschrank, gibt es hier sicher unzählige Klamotten, die man schon seit Jahren nicht mehr getragen hat und sich einfach nicht trennen kann. Hier wäre die Marie Kondo Methode eine vielversprechende Möglichkeit auszusortieren und aufzuräumen. Dabei können die noch gut gebrauchten Teile in den Secondhand-Laden gebracht werden oder man macht einfach etwas Neues daraus. 

Jeans, die man nicht mehr sehen kann, können mit tollen Applikationen oder Strasssteinen aufgewertet werden. Aus alten Sweatshirts können Hundebetten kreiert werden und aus Schals lassen sich tolle Teppiche flechten. 

nachhaltig shoppen

Gadgets für den Garten

Auch im Garten muss nicht immer alles neu sein. Deko kann ganz schnell und einfach schnell selbst hergestellt werden. Tontöpfe können in den Lieblingsfarben, mit oder ohne Muster gestaltet werden, Kissenhüllen für die Gartenmöbel werden einfach aus alten Shirts genäht und ein fester Schal eignet sich als Tischläufer. 

Wer noch Schilder für das Gemüsebeet benötigt, wird ebenfalls im Haushalt fündig. Holzreste werden einfach zurechtgeschnitten. Dazu benötigt man einen Erdspieß, der ebenfalls aus Holz sein kann und ein kleines, rechteckiges Holzstück. Beides wird verleimt, auf das Holzstück kann dann noch eine Kreidefolie geklebt und die Schildchen können danach schnell und problemlos beschriftet werden. 

Nachhaltigkeit ist also gar nicht so schwer. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten aus den alten Dinge neue Gadgets für Haus und Garten oder auch neue Bekleidung zu machen. Das Internet bietet uns eine Menge an Ideen und für jeden kreativen oder nicht kreativen Menschen ist hier etwas dabei, damit die Dinge nicht gleich in den Müll wandern müssen. 

Comments +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

featured post category

Nach vier veröffentlichten Büchern und fast zehn Jahren Blog-Business, kann ich dir dabei helfen. Schau in meinen Kursen vorbei und mach den Schritt in Richtung Freiheit.

category here

my nightly
skincare regime

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in SHOWIT directly. It can also rotate between several posts.

CONNECT

elsewhere:

stay a awhile + read

THE BLOG

besuch mich auf

facebook

Besuch mich doch auch auf Social Media, um immer wieder Updates zu erhalten. 

Check out my 

INSTA