Ist dein Körper übersäuert?

Wenn ich etwas in den letzten Jahren lernen durfte, dann ist es, dass jegliche Form von Freiheit, Abenteuern, Reichtum und Freude nichts wert ist ohne Gesundheit. Unsere Gesundheit ist unser höchstes Gut. Nichts läuft, wenn die Gesundheit nicht stimmt.

Ich habe schon die Erfahrung gemacht richtig krank zu sein. Nichts lief dann in meinem Leben wie bisher. Ich konnte und wollte nicht arbeiten, war null kreativ und mein ganzer Fokus war darauf ausgerichtet gesund zu werden. Als ich durch Parasiten mal länger krank war, veränderte sich mein Säure-Basen-Haushalt rasant und ich befand mich gefühlt über ein Jahr lang im Überlebenskampf.

Ich hab gemerkt, dass nichts mehr im Gleichgewicht war und mein Körper viel frisches Obst und Gemüse brauchte. Ein wenig Kaffee oder Alkohol haben schon dazu geführt, dass ich mich super schlecht gefühlt habe. Und auch heute spüre ich, wenn es an der Zeit für ein Detox oder eine Ernährungsveränderung ist.

Ich teste auch manchmal den PH-Wert des Wassers, das ich trinke, da ich nicht irgendetwas schlechtes in mich hineinkippen möchte. Die Qualität sollte stimmen, sonst kann ich mir auch täglich literweise Cola in mich hineinkippen.

In unserer schnelllebigen Zeit haben aber immer weniger Menschen Zeit für eine gesunde Ernährung und ein ausgeglichenes Leben. Es wird viel Kaffee, Alkohol und Fleisch konsumiert, weshalb der Säure-Basen-Haushalt sehr oft aus dem Gleichgewicht gerät. Dann ist der Körper übersäuert, was zu Müdigkeit, Sodbrennen, Infektanfälligkeit und Kopfschmerzen führen kann.

Viele von uns sind übersäuert und wissen es nicht. Wenn du chronisch Schnupfen hast und müde bist (es aber keine Erkältung oder Allergie ist) stehen die Chancen hoch, dass dein Körper übersäuert ist.

Typische Anzeichen für eine Übersäuerung:

  • du fühlst dich schlaff und erschöpft
  • du schläfst unruhig
  • du hast schlechte, fettige Haut
  • Neigung, schnell Gewicht zuzulegen
  • Schmerzen und Verspannungen
  • Cellulite
  • Zahnprobleme

Hilft ein Detox?

Ich habe mich schon sehr viel mit dem Thema „Detox“ auseinandergesetzt und auch schon vieles getestet. Ich finde es sehr wichtig mich auf körperlicher und emotionaler Ebene immer mal wieder zu „reinigen“. Wenn es nötig ist. Das spüre ich dann aber. Ich habe schon Saftfasten für eine Woche getestet, Rohkost über einen längeren Zeitraum und auch Fasten nur mit Wasser. Fasten ist aber nicht für Jedermann gemacht und kann das System durcheinander bringen.

Es gibt aber auch natürliche Hilfsmittel, die bei der Unterstützung des Säre-Basen-Haushalts helfen. Das Basenpuffer von BioProphyl ist z.B. ein natürliches Hilfsmittel, das sich aus Kalium-, Calcium-, Magnesium- und Zinkcitrat zusammensetzt und positiv auf den Säure-Basen-Haushalt auswirkt.

Nichts desto trotz, ist es gut darauf zu achten, was man konsumiert.

Von welchen Lebensmittel man die Finger lassen sollte bei einer Übersäuerung:

  • Fleischprodukte
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Süßigkeiten und zuviel Zucker allgemein
  • Kaffee und Alkohol

Dein Essverhalten und deine Emotionen

Was man aber niemals vergessen sollte, ist dass das eigene Essverhalten sehr viel mit unseren Emotionen zu tun hat. Vielleicht kennst du es auch, dass du manchmal zu ungesunden Essen neigst und zu anderen Zeiten ist dein Essverhalten ganz ausgeglichen und gesund. Beides, zu wenig oder zu viel Essen sind immer ein Anzeichen für emotionales Ungleichgewicht. Genauso zeigt die Wahl unserer Lebensmittel auch sehr viel über unser Innenleben.

Es spricht sicherlich nichts dagegen sein Essen und Trinken zu genießen und nicht explizit auf alles zu achten. Dabei verliert man dann auch den Spaß am Essen und irgendwie auch am Leben. Da es zu verbittert wird und auf alles zu extrem geachtet wird.

Genieße, aber achte auf dich 🙂

Freiheit beginnt im Kopf

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2019 Modernhippie.de