Was im Leben wirklich zählt

Da sitze ich nun, habe eine 34 Stündige Reise und 22 Stunden im Flieger hinter mir. Und wieder hat mein Reisepass neue Stempel und mein Facebook Account neue Freunde. Und genau diese Dinge sind in etwa so wichtig, wie das neuste Auto und die teuerste Kleidung – sie sind irrelevant.

 

Die Sache mit dem Reisen

Das Reisen kann ganz schnell genauso ausarten wie andere Konsumformen, nur in einem anderen Kleid: das tolle Auto, das große Haus, das Boot und und die Designerkleidung sind gleichzustellen mit so manchen Reisen. Ich merke es selbst jedes mal, wenn ich durch meinen Reisepass blättere und mich über alle Stempel freue. Dabei ist es doch scheiß egal, ob ich zwei oder zwanzig Stempel in meinem Pass habe. Es sollte rein um die Erfahrung gehen und nicht um das, was man wieder ansammeln und vorzeigen kann (ich freu mich natürlich trotzdem über jeden Stempel 😀 ).

Gleichzeitig hab ich aber auch wieder ein paar tolle Menschen kennengelernt, die ich gerne wiedersehen würde und viel Zeit mit Freunden in Australien verbracht. Das sind die Dinge die zählen. Und natürlich ist es auch wertvoll neue Orte und Länder zu sehen, neue Erfahrungen zu machen und daran zu wachsen. Doch macht es für mich absolut keinen Sinn mehr von einem Ort zum nächsten zu hetzen, nur um dort ein Foto zu schießen. Deshalb versuche ich inzwischen immer etwas länger an einem Ort zu bleiben (wenn er mir gefällt). Außerdem fühle ich mich immer öfter schuldig wegen der Umweltverschmutzung durch die Vielfliegerei.

Viel mehr als um das Reisen gehts mir um die Freiheit. Die Freiheit entscheiden zu können, wo ich leben möchte und nach meinen eigenen Rhythmus leben zu können.

Die Bloggerei und das virtuelle Leben

Beim bloggen gehts um die Zahlen. Desto höher die Besucherzahlen, die Likes und Follower, umso besser. Bestenfalls ist man auch noch auf allen Social Media Kanälen vertreten und macht den ganzen Tag lang nichts anderes mehr, als in der virtuellen Welt unterwegs zu sein. Ich mag Instagram und Facebook, dennoch versuche ich nicht den lieben langen Tag nur online zu sein. Natürlich freue ich mich über jeden Leser, über emails die mich berühren und auch über konstruktive Kritik. Dennoch ist es wichtig das echte, nicht virtuelle Leben nicht zu vergessen.

Was zählt im Leben wirklich?

Hier zu sein zählt. Ein guter Mensch zu sein zählt. Seine Mitmenschen mit Respekt zu behandeln zählt. Die neueste Technologie zu besitzen zählt nicht. Sorry, ich bin kein großer Technologiefan, obwohl ich es vielleicht als Bloggerin sein sollte. Natürlich bin ich froh, mein Notebook und Smartphone zu besitzen. Ich sehe sie aber einfach nur als nützliche Gegenstände und habe keine anderen Gründe warum sie besitze.

Etwas sinnvolles in deinem Leben zu machen zählt. Shoppen zu gehen, weil du gelangweilt bist zählt nicht. Natürlich ist es nichts schlechtes ab und zu shoppen zu gehen und es macht auch Spaß, nur ist es einfach nicht wichtig.

Ich vermute der Sinn liegt darin, auf die Dinge im Leben zu fokussieren, die dir wichtig sind und positive Veränderungen in dir hervorrufen und sicherstellen, dass du glücklich mit der Sache bist, der du deine Zeit und dein Leben widmest.
Das heißt natürlich nicht, dass du Langzeitpläne für dein Leben haben musst, die aufs kleinste Detail durchdacht sind. Es bedeutet nur, dass du ungefähr weißt wohin du dich bewegst und was du tust.

Es gibt ein paar Dinge im Leben, die wichtig sind und ganz viele andere Dinge, die es nicht sind.

Es zählt, dass du die Dinge tust, die dich glücklich machen und du dich von Menschen umgibst, die dir wichtig sind.

Was für mich zählt

Zu lieben und geliebt zu werden ist für mich der mit Abstand wichtigste Part. Dabei ists egal, ob es sich dabei um die Familie, den Partner oder die Freunde handelt.

Das zu machen, was mir Spaß macht und mich erfüllt. Dabei meine Unabhängigkeit und Freiheit zu wahren und mich nicht belügen zu müssen, wer und was ich wirklich bin oder sein möchte.

Ich finde viele sehr einfache Dinge auch verdammt wichtig, wie ein Spaziergang, eine Geste, ein Lächeln, anderen zu helfen oder meine Lieblingsmusik.

Kein materieller Schnickschnack also. Keine irrelevanten Informationen von irgendwelchen Promis oder aktueller Klatsch und Tratsch von Bekannten. Ob ich mein Cider aus der Dose oder aus der Flasche trinke und mein Klopapier Bärenköpfe oder Blumen als Muster hat sind ungefähr genauso relevant.

Und was zählt für dich?

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2017 Modernhippie.de