„Du kannst doch überall leben“

Spirit & Mind
gedanken
reisen
follow @modernhippie

Teil der Digitalen Bohème, Autorin, Bloggerin, Weltenbummlerin und Möchtegern-Barista. 

Möchtest du mehr von mir lesen? 
Hier gehts zu meinen Büchern.

Gedanken
Kolumne
Travel
Health
Spirit&Mind
mehr kategorien

Hi, Ich bin eve

Diesen Satz habe ich schon so oft gehört, und es stimmt, ich kann überall leben. Es ist wahnsinnig toll wie viel Freiheit ich dadurch habe und ich liebe es. Das ich diese Freiheit habe, bedeutet aber nicht, dass ich mich den Bedürfnissen und Willen anderer beugen muss. Denn es gibt Orte, in denen ich mich wohl fühle, und Orte, die ich weniger mag.

Leider sehen Egoisten es als Einladung keine Grenzen zu wahren. Als ob ich mein ganzes Leben an sie angepasst sein sollte. Als Grund natürlich, wie immer: weil ich es kann. Ich kann mir diesen Satz aber tatsächlich nicht mehr anhören, einfach weil es ein Mix aus Egoismus und Faulheit ist.

So a la „Da du ja so flexibel bist, kann ich unflexibel bleiben“.

Ich habe auch Wünsche und Bedürfnisse und sie müssen nicht für andere drauf gehen, nur weil sie nicht kompromissbereit oder egoistisch sind. Denn jeder kann sich ein wenig anpassen. Und nur weil sich ein Mensch ein flexibles Leben aufgebaut hat (was natürlich Gründe hat), heißt es noch lange nicht, dass man sein Leben für andere aufgeben sollte.

überall leben

„Du hast ja immer Zeit.“ Auch eine häufige Aussage, die mich manchmal echt nervt.

Falsch. Ich kann meine Zeit selbst einteilen. Trotzdem wünsche ich mir Respekt, wie jeder andere Mensch auch.

Mein Leben sieht vielleicht anders aus als deins. Aber wer sagt, dass meine Arbeit und mein Leben weniger wichtig ist als deins? Was gibt dir das Recht zu bestimmen, dass deine Wahl wichtiger ist als meine? Jedem Menschen sind gewisse Dinge wichtig. Und ein respektvoller Umgang kommt nur zustande, wenn die Bedürfnisse von beiden Seiten als wichtig erachtet werden.

Ich kann mir auf jeden Fall Beziehungen nicht mehr vorstellen, in denen nur die Entscheidungen des anderen wichtig sind. Genauso Entscheidungen, die nicht kommuniziert werden und einfach immer nur an den eigenen Arsch gedacht wird.

Es ist zermürbend für seine Bedürfnisse immer und immer wieder einzustehen, nur weil sie ignoriert werden und als nicht wichtig erachtet werden. Ich habe solche Beziehungen schon erlebt.

Kompromisse? Fehlanzeige.

Es ist respektlos und egoistisch.

Vielleicht sind es auch Ego-Spielchen. Ich weiß es nicht.

Was ich aber inzwischen weiß: auf sowas lasse ich mich nicht mehr ein. Denn nur weil ich frei bin, möchte ich nicht das Gefängnis eines anderen betreten und darin leben.

Manchmal ist es nicht einfach für seine Bedürfnisse einzustehen. Vor allem dann, wenn Liebe im Spiel ist und man es dem anderen recht machen möchte und ihn glücklich sehen will. Es ist logisch, dass man alles versucht. Man möchte ja, dass es funktioniert. Ich würde jederzeit wieder alles geben. Denn die Liebe ist es wert. Eine Sache würde ich aber nicht mehr geben: meine Hoffnungen, Wünsche und Träume. Denn ohne diese bin ich nicht die Person, die ich sein möchte.

Comments +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

featured post category

Nach vier veröffentlichten Büchern und fast zehn Jahren Blog-Business, kann ich dir dabei helfen. Schau in meinen Kursen vorbei und mach den Schritt in Richtung Freiheit.

category here

my nightly
skincare regime

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in SHOWIT directly. It can also rotate between several posts.

CONNECT

elsewhere:

stay a awhile + read

THE BLOG

besuch mich auf

facebook

Besuch mich doch auch auf Social Media, um immer wieder Updates zu erhalten. 

Check out my 

INSTA