Der Mensch ist schwach

Spirit & Mind
gedanken
reisen
follow @modernhippie

Teil der Digitalen Bohème, Autorin, Bloggerin, Weltenbummlerin und Möchtegern-Barista. 

Möchtest du mehr von mir lesen? 
Hier gehts zu meinen Büchern.

Gedanken
Kolumne
Travel
Health
Spirit&Mind
mehr kategorien

Hi, Ich bin eve

In einem Restaurant auf der Toilette sah ich mal einen Comic, auf dem ein übergewichtiger Mann und ein Arzt zu sehen waren. Der Arzt riet dem Mann dazu seine Ernährung umzustellen, was die Alternative zu Medikamenten wäre. Der Mann entschied sich für die Medikamente.

Auch Problemen aus dem Weg zu gehen ist schwach. Ehrlich mit sich selbst und anderen zu sein, lässt uns persönlich wachsen. Die Augen zu verschließen und zu hoffen, dass sich die Dinge wie durch ein Wunder ändern, ist einfach nur Verdrängung der Tatschen.

Der Mensch ist schwach

Ich kenne Menschen, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollten, es dann aber doch taten, weil sie ihre Freiheiten zurück haben wollten. Jeder soll selbst entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht. Es ist eh schon so eine heikle Debatte und jeder sollte sich Gedanken zu dem Thema machen und aus den richtigen Gründen heraus entscheiden. Es aber aus den falschen Gründen zu tun ist schwach. Wenn es dir um den Schutz geht, super! Sonst nicht so super.

Auch täglichen Versuchungen zu unterliegen ist jedermanns individuelle Entscheidung. Du kannst dich täglich stundenlang durch Social Media oder das Fernsehen unterhalten (UNTER-HALTUNG), deine Seele durch Pornos oder Kriegsspiele zerfressen lassen, oder dich für etwas anderes entscheiden. Du entscheidest jeden Tag aufs Neue.

Dir kann ein Job angeboten werden, in dem du tausend Euro mehr im Monat kriegst, den Job aber nicht sonderlich magst. Viele würden sich für das Geld entscheiden, weil mehr Geld auch mehr Konsum bedeutet. Anstatt sich mal damit auseinanderzusetzen, was das eigene Herz erfüllt und Spaß macht. Faulheit und Bequemlichkeit killen halt jegliches Potenzial und auch nehmen sie dir die Freiheit.

Gewohnheiten abzulegen ist sicherlich nicht einfach. Es bedarf an geistiger Stärke und viel Willenskraft. Und genau diejenigen, die beides besitzen, können sich selbst immer wieder überwinden. Es gibt Menschen, die von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhören und auch dabei bleiben. Alkoholiker, die sich immer wieder zusammenreißen müssen, um nicht ihrer Sucht zu verfallen.

Du kannst erschaffen oder zerstören. Du allein entscheidest.

Comments +

  1. Nicole sagt:

    Ja, wir sind die Schöpfer unserer Realität und Eigenverantwortung zu übernehmen, bedeutet zu erschaffen. Sehr schön geschrieben, danke für deinen Betriag, er inspiriert mich meine eigenen Handlungen achtsamer zu betrachten.

    • Danke für deinen Kommentar, liebe Nicole. 🙂
      Es ist, wie du es sagst: wir erschaffen die ganze Zeit. Und je nachdem wie bewusst oder unbewusst wir leben, sehen auch die Resultate aus.

  2. Lisa sagt:

    Ich würde gern auf den Absatz zum Thema „Job“ eingehen, denn genau dazu mache ich mir ur Zeit auch meine Gedanken.

    Ich bin aus verschiedenen Gründen – die nichts mit Faulheit zu haben – seit Ende meiner Ausbildung nicht berufstätig und gerade, nach einigen schwierigen Jahren, auf der Suche danach, wohin ich denn genau möchte. Beruflich. Persönlich bin ich sehr weit gekommen und jetzt endlich an einem Punkt, an dem ich mit mir im Reinen bin und ein tolles supportendes Umfeld und eine schöne eigene Wohnung habe.

    Weil ich nicht sehr belastbar bin, Betreuungs- und Therapietermine habe und halt einfach auch Wert auf Zeit für mich selbst lege (mittlerweile), werde ich, wenn ich mit meinem Fernstudium (Weiterbildung) fertig bin, TZ arbeiten. Soweit ich verstanden habe, heißt das ich muss aufstocken und bekomme „nur“ 100 € mehr als jetzt mit ALG II.
    Zunächst dachte ich, das ist doch sch***. Aber eigentlich komme ich sogar jetzt gut klar mit meinem Geld, mache paralell ein weiteres Fernstudium und schaffe es dennoch schon gut was wegzulegen, wenn auch nicht jeden Monat.

    Und die Branchen, die mir am Herzen liegen, sind auch die schlechter Bezahlten (Gesundheit und Soziales). Aber ich werde auf mein Herz hören, und es doch so machen. Denn klar wäre mehr Geld gut, aber ich könnte nicht in einer Branche arbeiten, die mir nicht gefällt und möchte mich nicht ganztags quälen, nur damit die Oberen am Ende mehr Gewinn machen, während ich mich kaputt mache.

    Was der letzte Satz in dem Absatz bedeuten soll, hab ich nicht verstanden ….

    • Liebe Lisa,
      aber das hört sich doch ganz stark danach an, dass du deinen Weg gehst.
      Du achtest auf dich und wählst vom Herzen und nicht das, was dir mehr Geld bringen würde. Das zeigt doch deine innere Stärke. 🙂
      Mit dem letzten Absatz meine ich, dass wir mit jeder Entscheidung, die wir treffen erschaffen oder zerstören. Jede Entscheidung kann gut oder schlecht für dich sein.
      Liebe Grüße
      Evelin

      • Lisa sagt:

        Danke Evelin für deine Worte! Bisher hab ich mich noch nicht sowas öffentlich zu äußern, weil man ja immer gerne schnell als „faule/r Hartzer/in“ abgestempelt wird. Aber von meinem Umfeld bekomme ich auch nur so positives Feedback wie von dir jetzt, was mich echt voll bestärkt!
        Darf ich diesen Job-Absatz in meinem Blog zitieren? Habe vor Kurzem einen eröffnet, der sich auch um persönliches Wachstum dreht, meins.

        https://samirajessicas.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

featured post category

Nach vier veröffentlichten Büchern und fast zehn Jahren Blog-Business, kann ich dir dabei helfen. Schau in meinen Kursen vorbei und mach den Schritt in Richtung Freiheit.

category here

my nightly
skincare regime

You can either type this featured post content manually or use a post look-up function in SHOWIT directly. It can also rotate between several posts.

CONNECT

elsewhere:

stay a awhile + read

THE BLOG

besuch mich auf

facebook

Besuch mich doch auch auf Social Media, um immer wieder Updates zu erhalten. 

Check out my 

INSTA